Skip to main content

EDL21/40-Zähler


Die elektronischen Haushaltszähler der Baureihe DVSE werden gemäß FNN Lastenheft EDL Version 1.1 gefertigt und können über verschiedene Module in ein Kommunikationsnetz eingebunden werden.

DVSE

Elektronischer Drehstromzähler mit Signaturfunktion

  • 4-Leiter-Direktanschlusszähler zur Wirkenergiemessung
  • Funktionen und Protokolle gemäß FNN Lastenheft EDL V1.1
  • Nennspannung: 3x230/400 V, 230 V
  • Referenzstrom: 5 A, 10 A
  • Grenzstrom: 60 A, 85 A, 100 A
  • Genauigkeitsklasse: Klasse A, Klasse B gemäß DIN EN 50470-1, -3
  • Messart: +A, -A, +A/-A, -A saldierend
  • Netzzustandsdaten über elektrische Schnittstelle
  • Optische D0-Datenschnittstelle (INFO)
  • RS485-Schnittstelle
  • Elektrische Datenschnittstelle: EDL21 / EDL40
  • Modulschacht für steckbare MGW-Kommunikationsmodule

MGW

Kommunikationsmodul MGW für DVSE-Zähler

Das steckbare Kommunikationsmodul wird in den Ausführungen

  • MGW-DVSE-ETH mit Ethernet-Schnittstelle
  • MGW-DVSE-ETH/GPRS mit Ethernet- und GPRS-Schnittstelle

angeboten.

Folgende Betriebsarten sind möglich:

  • DL21 mit externer Tarifierung über Tarifschalt-Kommando von WAN-Schnittstelle
  • EDL21 mit interner Tarifschalttabelle
  • EDL40 mit externer nachgelagerter Tarifierung

Über diese Kommunikationsmodule ist der DVSE-Zähler in der Lage, eine Lastgangerfassung über die signierten Zählerstände (min. 48.000 Einträge) abzubilden. Vermittels einer integrierten WebService Schnittstelle kann die Visualisierung der Daten im Leitsystem erfolgen.