Skip to main content

Moderne Messeinrichtung


Stromzählen funktioniert heute auf intelligente Weise. Mit unseren Produkten tragen wir der digitalen Energiewende Rechnung und befinden uns  voll im Einklang mit dem Forum Netztechnik/ Netzbetrieb bzw. dem FNN-Lastenheft. Die Vorteile gegenüber den alten mechanischen Zählern sind zahlreich. Beispiele sind die höhere Messgenauigkeit, erweiterter Schutz gegenüber Manipulation, eine höhere Standfestigkeit und ein geringerer Energieeigenverbrauch.

Eine neue Generation wird auch deshalb eingeläutet, weil moderne Messeinrichtungen Verbrauchsinformationen in Echtzeit ermöglichen, unterjährige Energieabrechnungen erlauben und neben dem reinen Stromverbrauch auch statistische Auswertungen je nach Maschine, Abteilung, Tageszeit etc. erleichtern. Im Rahmen der digitalen Energiewende können Unternehmen zudem auch dynamisch tarifiert werden und somit kostengünstige Niedrig-Last-Zeiten nutzen.

Die modernen Messeinrichtungen der DZG Metering stehen in den Ausführungen nach FNN-Lastenheft Version 1.4 in der Bauart als FNN-Basiszähler in der Montageform 3Hz oder eHz zur Verfügung.

Weiterhin liefern wir diese in der Bauart als 3Hz-Haushaltszähler , welche mittels einer nachrüstbaren LMN-Schnittstelle zum intelligenten Messsystem aufgerüstet werden können.

Wichtiger Hinweis für Endverbraucher:

Der Stromzähler befindet sich im Eigentum Ihres Netzbetreibers. Bitte nehmen Sie direkt mit diesem Kontakt auf, wenn Sie weitere Fragen zu Ihrem Stromzähler und einer funktionalen Erweiterung haben.

DVSB(R)

Elektronischer Drehstromzähler / Basiszähler MessSystem-2020

Elektronische Drehstromzähler der Baureihe DVSB werden gemäß FNN-Lastenheft Basiszähler Version 1.4 gefertigt. Sie kommen nach EnWG als Messgerät gemeinsam mit einem BSI-Smart Meter Gateway als intelligentes Messsystem (iMSys) zum Einsatz oder auch einzeln als moderne Messeinrichtung (mME) unterhalb der Einbauverpflichtung für iMSys.

Aktuell sind die Basiszähler der DZG in der direktmessenden Variante für die SLP-Messung als Typ DVSB bzw. für die RLM-Messung als Typ DVSBR verfügbar. Die entsprechende Messtechnik für die halbindirekte Messung im Niederspannungsnetz befindet sich momentan noch in der Entwicklung. Ergänzt wird die Typenreihe DVSB noch durch die Variante DWSB, welcher über eine 1phasige Zulassung (L3) für den Einsatz als Wechselstromzähler verfügt. Alle anderen Leistungskriterien entsprechen dem DVSB.

Optional ist der DVSB mit einem über Klemmen steuerbaren Doppeltarifzählwerk lieferbar.

DVZE

DVZE – Elektronischer Elektrizitätszähler / Bauform eHz

Elektronische Drehstromzähler der Baureihe DVZE werden gemäß FNN-Lastenheft Basiszähler Version 1.4 gefertigt. Der DVZE ist unser Basiszähler für Messplätze in Stecktechnik. Nach EnWG kommt dieser Zähler als Messgerät gemeinsam mit einem BSI-Smart Meter Gateway als intelligentes Messsystem (iMSys) zum Einsatz oder auch einzeln als moderne Messeinrichtung (mME) unterhalb der Einbauverpflichtung für iMSys.

Der DVZE ist ein Wechselstrom Vierleiter-Zähler für direkten Anschluss. Ergänzt wird die Typenreihe DVZE noch durch die Variante DWZE, welcher über eine 1phasige Zulassung (L3) verfügt. Alle anderen Leistungskriterien entsprechen dem DVZE.

Optional können die Zähler dieses Typs mit einer internen Bluetooth®-Schnittstelle ausgerüstet werden. Die Datenübertragung nach außen erfolgt gesichert und verschlüsselt. Die App MEDABLUE zur Auslesung des Zählers steht im GooglePlay Store oder im Apple Store zum Download bereit.

 

 

DVS74

Moderne Messeinrichtung (gesetzeskonform)

Gesetzeskonformer Elektrizitätszähler für Wirkverbrauchsmessung nach §29(3) und §61(3) des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) vom 29.08.2016, sowie FNN - Lastenheft Basiszähler Funktionale Merkmale Version 1.4.

Dieser Zähler ist aufrüstbar zum intelligenten Messsystem (iMSys) nach §21(1) MsbG mittels einer steckbaren LMN-Schnittstelle.

Der DWS74 unterscheidet sich vom DVS74 durch die Erweiterung auf die 1phasige Zulassung für den Einsatz als Wechselstromzähler. Hierbei kann eine wahlweise werkseitige Konfiguration von einer bis zu drei Phasen für jeweils L1, L2 und L3 bei Auslieferung erfolgen.

Alternative Datenschnittstellen erweitern seine Funktion und machen den Zähler interessant für die Vertriebe der kommunalen Versorger.

PlugIn-Varianten:

  • LMN (nach FNN)
  • LoRa (mit integriertem wMBus)
  • RS485
  • Bluetooth

Optional ist der DVS74 mit verschiedenen Klemmendeckelvarianten verfügbar:

  • Standardklemmendeckel (Länge 100 mm, Freiraum 50 mm)
  • Langer Klemmendeckel (Länge 162 mm, Freiraum 120 mm)
  • Mittlerer Klemmendeckel (Länge 120 mm, Freiraum 80 mm)
  • Huckepackklemmendeckel zur Montage von Zusatzgeräten mit Dreipunktbefestigung (Länge 162 mm, Freiraum 120 mm)
  • Hutschienenklemmendeckel mit Modulabdeckung (z.B. für den Einsatz eines Smart Meter Gateways)

DVS76

Moderne Messeinrichtung (gesetzeskonform)

Gesetzeskonformer Elektrizitätszähler für Wirkverbrauchsmessung nach §29 (3) und §61(3) des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) vom 29.08.2016, sowie FNN - Lastenheft Basiszähler Funktionale Merkmale Version 1.4.

Dieser Zähler ist aufrüstbar zum intelligenten Messsystem (iMSys) nach §21(1) MsbG mittels einer steckbaren LMN-Schnittstelle.

Der DWS76 unterscheidet sich vom DVS76 durch die Erweiterung auf die 1phasige Zulassung für den Einsatz als Wechselstromzähler. Hierbei kann eine wahlweise werkseitige Konfiguration von einer bis zu drei Phasen für jeweils L1, L2 und L3 bei Auslieferung erfolgen. Im Vergleich zum DVS74 hat der DVS76 eine Beschränkung max-Strom 60A und ist mit Käfigzugklemmen ausgerüstet.

Ein stromlos Auslesen des Zählers ist ebenfalls möglich, ohne dass das Gerät an die 3x230V/400V-Netzspannung angeschlossen ist. Die dafür erforderliche externe Stromversorgung kann einerseits über eine Batteriequelle (z.B. Powerpack) oder einer 12V-USB-Schnittstelle (z.B.  DVS76-Programmieradapter) generiert werden.

Des Weiteren verfügt diese Zähler über eine drahtgebundene RS485-Schnittstelle zum Auslesen der Zählerdaten. Diese steht solange zur Verfügung bis ein PlugIn gesteckt wird. Dem gleiche Zweck dient die optionale Gerätevariante mit der im Zähler vollständig integrierten Bluetooth-Schnittstelle.

Alternative Datenschnittstellen erweitern seine Funktion und machen den Zähler interessant für die Vertriebe der kommunalen Versorger.

PlugIn-Varianten:

  • LMN (nach FNN)
  • LoRa (mit integriertem wMBus)
  • wMBus
  • RS485
  • Bluetooth

Optional ist der DVS76 mit verschiedenen Klemmendeckelvarianten verfügbar:

  • Standardklemmendeckel (Länge 100 mm, Freiraum 50 mm)
  • Langer Klemmendeckel (Länge 162 mm, Freiraum 120 mm)
  • Mittlerer Klemmendeckel (Länge 120 mm, Freiraum 80 mm)
  • Huckepackklemmendeckel zur Montage von Zusatzgeräten mit Dreipunktbefestigung (Länge 162 mm, Freiraum 120 mm)
  • Hutschienenklemmendeckel mit Modulabdeckung (z.B. für den Einsatz eines Smart Meter Gateways)

Bei Bedarf kann die optische Kundenschnittstelle (Taschenlampenfunktion) werkseitig deaktiviert werden, so dass für den Zugriff auf die historischen Daten ausschließlich die Bedientaste des Zählers genutzt werden kann.

WS74

Moderne Messeinrichtung für den einphasigen Betrieb (gesetzeskonform)

Gesetzeskonformer Elektrizitätszähler für Wirkverbrauchsmessung nach §29(3) und §61(3) des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) vom 29.08.2016, sowie FNN-Lastenheft Basiszähler Funktionale Merkmale Version 1.4.

Dieser Zähler ist aufrüstbar zum intelligenten Messsystem (iMSys) nach §21(1) MsbG mittels einer steckbaren LMN-Schnittstelle.

Alternative Datenschnittstellen erweitern seine Funktion und machen den Zähler interessant für die Vertriebe der kommunalen Versorger.

PlugIn-Varianten:

  • LMN (nach FNN)
  • LoRa (mit integriertem wMBus)
  • RS485

Optional ist der WS74 mit verschiedenen Klemmendeckelvarianten verfügbar:

  • Standardklemmendeckel (Länge 90 mm, Freiraum 40 mm)
  • Kurzer Klemmendeckel (Länge 50 mm, Freitraum 0 mm)
  • Langer Klemmendeckel (Länge 135 mm, Freiraum 120 mm)