Skip to main content

Moderne Messeinrichtung


Stromzählen funktioniert heute auf intelligente Weise. Mit unseren Produkten tragen wir der digitalen Energiewende Rechnung und befinden uns  voll im Einklang mit dem Forum Netztechnik/ Netzbetrieb bzw. dem FNN-Lastenheft. Die Vorteile gegenüber den alten mechanischen Zählern sind zahlreich. Beispiele sind die höhere Messgenauigkeit, erweiterter Schutz gegenüber Manipulation, eine höhere Standfestigkeit und ein geringerer Energieeigenverbrauch.

Eine neue Generation wird auch deshalb eingeläutet, weil moderne Messeinrichtungen Verbrauchsinformationen in Echtzeit ermöglichen, unterjährige Energieabrechnungen erlauben und neben dem reinen Stromverbrauch auch statistische Auswertungen je nach Maschine, Abteilung, Tageszeit etc. erleichtern. Im Rahmen der digitalen Energiewende können Unternehmen zudem auch dynamisch tarifiert werden und somit kostengünstige Niedrig-Last-Zeiten nutzen.

DVSB

Elektronischer Drehstromzähler / Basiszähler MessSystem-2020

Elektronische Drehstromzähler der Baureihe DVSB werden gemäß FNN-Lastenheft Basiszähler Version 1.3 gefertigt. Sie kommen nach EnWG als Messgerät gemeinsam mit einem BSI-Smart Meter Gateway als intelligentes Messsystem (iMSys) zum Einsatz oder auch einzeln als moderne Messeinrichtung (mME) unterhalb der Einbauverpflichtung für iMSys.

Aktuell sind die Basiszähler der DZG in der direktmessenden Variante für die SLP- oder RLM-Messung verfügbar. Die entsprechende Messtechnik für die halbindirekte Messung im Niederspannungsnetz befindet sich momentan noch in der Entwicklung.

Optional ist der DVSB mit einem über Klemmen steuerbaren Doppeltarifzählwerk lieferbar. Auch ein Huckepackklemmdeckel ist verfügbar.

DVS74

Moderne Messeinrichtung (gesetzeskonform)

Gesetzeskonformer Elektrizitätszähler für Wirkverbrauchsmessung nach §29(3) und §61(3) des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) vom 29.08.2016, sowie FNN - Lastenheft Basiszähler Funktionale Merkmale Version 1.3.

Dieser Zähler ist aufrüstbar zum intelligenten Messsystem (iMSys) nach §21(1) MsbG mittels einer steckbaren LMN-Schnittstelle.

Alternative Datenschnittstellen erweitern seine Funktion und machen den Zähler interessant für die Vertriebe der kommunalen Versorger.

Plug-In-Varianten:

  • LMN (nach FNN)
  • LoRa (mit intregrierten wMBus)
  • RS485
  • PLC